Canon 24mm f/2.8 STM Review

9 YouTube Tricks, die Deinen Kanal schneller wachsen lassen

In diesem Review möchte ich ein paar Eindrücke zum Canon 24mm f/2.8 STM Objektiv mit Dir teilen.

Der Grund dafür ist, dass mich dieses Objektiv echt sehr positiv überrascht hat.

Vor allem da es im Gegensatz zu anderen Objektiven so gut wie in keiner „Must Have“-Liste auftaucht und auch so nur an sehr wenigen Stellen überhaupt die Rede davon ist.

Vollkommen zu unrecht!

Woran das genau liegt kann ich Dir nicht sagen. Jedenfalls nicht an der Qualität. Aber eins nach dem anderen …

Perkeftes „Immer-Drauf“?

Ich habe es für meine Canon 600D bestellt, da ich ein relativ weitwinkliges und vor allem kompaktes Objektiv haben wollte.

Einfach um die Kamera etwas kleiner zu halten und so auf Trips immer ohne Probleme mitnehmen zu können und sich keine Sorgen um ein besonders teures Objektiv machen zu müssen.

Außerdem war mir wichtig, dass das Objektiv einen Autofokus hat und die Brennweite für viele Situationen geeignet ist. So bin ich nicht die ganze Zeit damit beschäftigt, Objektive zu wechseln. Und weniger Objektive wechseln heißt ja schließlich mehr Fotos. 🙂

Und genau dafür ist dieses 24mm Pancake-Objektiv echt perfekt:

canon 24mm 2.8 stm

Es ist echt winzig im Vergleich zu „normalen“ Objektiven und fast schon so klein wie ein Bodycap auf der Kamera. Mit diesem Objektiv braucht die Kamera in Dienr Tasche kaum mehr Platz, als ohne Objektiv.

Dabei ist die Verarbeitung auch echt nicht schlecht und meiner Meinung sogar viel besser als beim 50mm f/1.8 von Canon. Vor allem da auch der Mount vom Canon 24mm aus Metall ist und dadurch langlebiger.

24mm ist als Brennweite sehr vielseitig

Und der Vergleich zum 50mm von Canon ist gar nicht mal so unpassend:

Ich finde dieses Canon 24mm ist besonders für Videos eine viel nützlichere Brennweite, als 50mm. Besonders wenn Du eine Kamera mit einem APS-C Sensor benutzt.

canon 24mm 2.8 stm

Optisch habe ich keine großen Probleme festgestellt. Klar gibt es etwas Barrel Distortion auf Grund des Weitwinkels, aber alles noch im Rahmen meiner Meinung nach.

Der Kontrast und die Farben sind Canon-typisch sehr gut und brauchen mit den richtigen Einstellungen in der Kamera– wenn überhaupt – nur minimalste Nachbearbeitungen bei Fotos und Videos.

canon 24mm 2.8 stm

Chromatische Aberrationen tauchen so gut wie gar nicht auf und auch die Schärfe ist schon ab f/2.8 sehr brauchbar. Wenn Du das Objektiv ein Stück ablendest, kannst Du es von der Schärfe her ohne Probleme für Landschaftsaufnahmen benutzen.

Je nachdem wie nah Du mit der Kamera an Deinem Motiv dran bist, kriegst Du sogar ein ganz brauchbares Bokeh hin!

Ziemlich beeindruckend ist auch, dass Du dieses Objektiv auf Grund der geringen Fokusdistanz von nur 16mm fast schon als Makro-Objektiv benutzen kannst.

IMG_7078

Preis-Leistungstechnisch unschlagbar

Insgesamt kann ich das Canon 24mm f/2.8 uneingeschrönkt zum Kauf empfehlen. Vor allem, da es teilweise für nur knapp 150 Euro zu haben ist.

Eigentlich ein kompletter no brainer für jeden mit einer Canon APS-C Kamera. Und von allen Objektiven die ich jemals benutzt hab definitiv eines der unterbewertesten! Schade eigentlich, weil preis-leistungstechnisch wirst Du kaum ein besseres Allround-Objektiv finden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.